Zuchtstätte im FCI
Zuchtstätte im VDH
Mitglied im RWS

Gesundheit...

Weitere Links zur Gesundheit eines Hundes...
Wir nehmen Abschied von FF Baloo von der Nordhelle
  
Baloo durfte nur 15 Monate alt werden! Wir trauern sehr um diesen Schatz, vor allem seine lieben Besitzer verstehen es einfach nicht, wie ein vollkommen gesunder Hund auf einmal nicht mehr da ist! Warum ist es passiert?

Es war eine einzige Zecke, die Baloo sein glückliches Leben genommen hat. Dabei  wurde immer mit Spot On Produkten  behandelt! Leider konnten diese nichts gegen Anaplasmose ( klick)
ausrichten.
Von einem Tag auf den anderen zeigte sich Baloo plötzlich anders. Ein Besuch beim TA sollte feststellen, was ihm fehlt! Da sich verschiedene Symptome zeigten, wurden u.a. auch Blutanalysen in einem Labor gemacht!  Das Ergebnis: erst mal keine Anzeichen durch Zeckenverursachte Erkrankungen! Die Gelenke schwollen an, Baloo nahm drastisch ab, er trank extrem viel. Antibiotika profylaktisch kamen zum Einsatz! Vorsorglich! Dann zeigten sich starke Nierenprobleme im Blut und auch die Blutkörperchen waren kaum mehr nachweisbar. Behandlung auf  Borreliose  erfolgte vorsorglich! Der TA war sich sicher, Baloo´s Zustand wurde durch eine Zecke verursacht!
Bis entgültige Befunde vom Labor kamen ( 14 Tage dauerten verschiedene Analysen) war es für Baloo zu spät! Er lag schon 4 Tage am Tropf,  da Geno und Spir i( seine Besitzer) alles veranlassten um Baloo zu helfen! Komplettes Nierenversagen, angegriffener Magen...... keine Hoffnung mehr!!! NEIN, das Leiden sollte ein Ende haben! Er sollte einschlafen und über die Regenbogenbrücke gehen!
Er schaute sein Frauchen an, wedelte mit der Rute dann schlief er ein.

Baloo WIR vermissen Dich
Schreibt Euch auf, wann Eure Hunde Zecken hatten! Weist den Tierarzt darauf hin wenn Ihr Veränderungen an Eurem Hund merkt! Niemand kennt den eigenen Hund so gut und genau und bemerkt Veränderungen wie Ihr selbst. Protokolliert so genau wie möglich, damit Ihr dem TA umfangreiche Infos geben könnt. Bei Verhaltensstörungen- oder  änderungen helfen dem TA auch kleine Videos von Euch wo Ihr einen Vorfall aufgenommen habt. 
Bitte liebe Menschen: ein TA ist auch nur ein Mensch, scheut Euch nicht selbst zu forschen, wenn Euer Tier krank ist. Holt Euch mehrere Meinungen von Tierärzten ein, ein Anruf, eine Frage genügt! Schaut ins WWW wenn Euer Hund Symptome hat, die zweideutig sind, sagt auch mal ich WILL, dass auf dieses oder jenes getestet wird. Ein kleine Vermutung kann der Stein zum Anstoss sein und Leben retten, so unsinnig es manchmal auch erscheinen mag!

          

Die unten stehende Studie soll Ihnen aufzeigen, daß die harte Selektion des Begutachtens durch den Hohenheimerkreis grossen Sinn macht. Ein HD B nach HHK ist eine sehr gute Auswertung, es können Milimeter trennen von HD A nach HD B.  Wichtig ist diese strenge Selektion über Generationen!

Wir müssen zu einem TA unserer Wahl, dieser macht Röntgenbilder der Hüften ( HD) und mittlerweile auch der Ellebogen (ED) Ein Auswertungsformular vom Verein wird diesen Aufnahmen hinzugefügt, darin enthalten sind, die ZB. Nr., Chip. Nr. Name des Hundes und des Besitzers.Der TA muss mit seiner Unterschrift sicher stellen, den Hund und die Angaben überprüft zu haben. Zusammen mit diesem Formular werden die Röntgenbilder direkt vom TA zum Gutachter gesandt! 

HD Studie

Im Jahr 2005 haben wir mit einem Wurf mit Ashley vom Brucknerland und Moonshine Miraja ( Capo) an einer HD Studie der Universitätsklinik Giessen teilgenommen.

Es war eine HD B HD B Verpaarung  (  Begutachtung der Tierklinik Hochmoor nach Anwendung des HHK )

Diese Studie soll der Klärung dienen, ob man im Welpenalter durch Ultraschall erkennen kann, wie sich die Hüften von Hunden im weiteren Verlauf des Alters entwickeln .

Es war schwer für die Klinik Züchter zu finden, da wohl die Angst bestand, was wäre wennn die Hüften wirklich nicht in Ordnung sind ( ich persönlich halte das für sehr schlimm denn ich weis doch lieber im Welpenalter womit ich rechnen muss um gegebenenfalls eingreifen zu können, als das später) zudem war es sehr wichtig, das die untersuchten Hunde nochmals im Alter von ca. 15 Monaten vorstellig werden um die Ergebnisse von damals  zu vergleichen! 

Reden über die Gesundheit tun sehr viel aber  es in die Praxis umsetzen, wohl eher weniger!

Bei den untersuchten Hunden kamen folgende Ergebnisse heraus!

Amy von der Nordhelle HD A

Alsaka Cloud Dancer ( BGH) HD A ED frei

Abigail von der Nordhelle HD A

Amaraushaya von der Nordhelle HD A ED Frei 

Yuma von der Nordhelle HD A/A2

Max von der Nordhelle HD B ED frei

Wir freuen uns natürlich über solche Ergebnisse, auch wenn wir uns nicht damit freisprechen wollen, das nicht auch bei unseren Welpen irgendwann mal ein HD ED Fall auftreten könnte! Eine Garantie haben wir  nie aber wenn man sich nicht selbst belügt und nur wirklich gesunde Hunde in die Zucht gehen, kann man das Risko so minimieren, das man mit ruhigem Gewissen züchten kann!

Ich persönlich rate Ihnen ganz dringend, wenn Sie sich einen Züchter Ihres Vertrauens ausgewählt haben, lassen sie sich die HD Gutachten der Hunde zeigen und achten sie ganz genau darauf, WO und WER die Eltern Ihres zukünftigen Welpen begutachtet hat! In manchen Vereinen ist es möglich, mit dem Röntgenbild von Tierarzt zu Tierarzt zu gehen bis man das gewünschte Ergebnis der Hüften, in den Händen hält!